Ein Winteressen zum Frühlingsanfang

Wenn es draußen kalt ist, wenn sogar Schnee liegt – dann macht nur Fett glücklich. Gestern gab es Kohlrouladen mit Kartoffeln, heute mit Kartoffelpüree.

Es ist nicht so, dass ich mir zum Frühlingsanfang nicht ein anderes Essen gewünscht hätte – aber was ist das schon für ein Anfang mit Schnee?

In den vergangenen Wochen, zumal in denen ohne Heizung, gab es jede Menge deftiges Essen, das gemeinhin als „deutsch“ bezeichnet wird. Wir haben versucht, „leichtere“ Varianten zu kochen – aber das ist so, als ob man mediterrane Gerichte deftiger machen möchte: Es schmeckt einfach nicht. Nach ein paar Versuchen haben wir uns dann auch nur noch gedacht: „Wenn schon, denn schon …“

Morgen gibt’s den Rest Weißkohl dann als Jägerkohl mit Mettwurst – kein kalorienarmes Gedöns.

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Winteressen zum Frühlingsanfang

  1. Höllisch scharfes Essen nach indischem Rezept oder ein Couscous mit reichlich Harissa können da auch helfen. Interessant aber ist, dass ich am Ende des Winters auch immer überlege, was ich jetzt noch mal essen sollte, weil ich keinen Appetit mehr darauf haben werde, wenn es draußen warm ist.

    1. Na, vor allem weil der Winter nicht sehr kalt war, drängen sich jetzt die Ideen für Winteressen. Mein Freund ist leider nicht sehr gerne scharfes Essen, sonst würde ich mehr davon kochen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s